Schlagwort: zwiespalt

Blog

Befreie Dich aus dem Zwiespalt

Bist Du Vegetarier oder Fleischfresser?
Bist Du Nichtraucher oder Raucher?
Bist Du gegen Männer oder gegen Frauen?
Bist Du gegen Tierhaltung oder Tierliebhaber?
Bist Du Christ, Muslim, Buddhist, Hinduist oder sonstwie Religiös oder bist Du Atheist?
Bist Du GEGEN Krieg oder FÜR den Frieden?

Bist Du für oder gegen irgendetwas?

Regt Dich irgendetwas auf, wenn Du es siehst oder erlebst?

Wenn ja, dann bist Du im Zwiespalt und trennst Dich von Deiner eigenen Kraft.

Ja, wir können uns dermaßen geiseln und uns selbst in einen geistigen Kerker zwingen. Alles das dürfen wir mit uns tun, denn AllesWasIst lässt uns jede Erfahrung machen!

Du darfst diesen Zustand der inneren Zerrissenheit, der Traurigkeit und Einsamkeit beibehalten, wenn Du dies wünschst.

Es ist aber auch klug, sich der Tatsache bewusst zu sein, das es auch anders geht. Denn diese Haltung freiwillig einzunehmen, bedeutet sich dermaßen zu verformen, das es den Anschein macht als würde die Seele klirren und nicht mehr harmonisch schwingen.

Auf unserer Ebene drückt sich das als Angst, Wut und Hass aus!

(Und alle weiteren Gefühle die daraus entspringen)

Erkenne und beende Deinen inneren Konflikt. Erkenne wie man Dich von Außen in den Zwiespalt manipuliert in dem man das was einig ist trennt und zwei sich bekämpfende Seiten erschafft.

Löse Dich aus der Haltung der Einseitigkeit und lebe Toleranz (vor). Änderst Du Deine Haltung, ändert sich Deine Wahrnehmung dementsprechend, somit das was Du im Außen wahrnimmst, somit das was man ‚Umfeld‘ nennt.

Das was nicht mehr zu Dir gehört, möchte dann gehen. Lass es in Frieden gehen. Vertraue der allumfassenden Ordnung die Vergangenes wegspült und Dir neues zukommen lässt.

Sei Dir bewusst das wenn Du eine spezielle ‚Haltung‘ zu irgendeiner Sache oder Seite einnimmst, Du Dich freiwillig immer aus der ‚Einheit‘ trennst (welche alle Haltungen und Seiten beinhaltet), welches immer zu oben genannten Gefühlen und dadurch resultierenden Krankheiten, führt.

Sei Dir bewusst, das einzig Du alleine entscheidest ob Du eingeschränkt denkst, fühlst und lebst.
Sei Dir bewusst, das Du jederzeit Deine innere Einstellungen ändern kannst, mit nur EINEM Gedanken und nur EINER Entscheidung.

Wenn Du es wünschst, bist Du ganz und gar frei.

Herzlichen  Gruß,
Marco

 

Empfohlener Beitrag zur Verdeutlichung unseres Verlustes der ‚Einheit‘.

Zurück in die Einheit

 

 

Bisher keine Kommentare. Mehr...