Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht

Soviel Leid auf der Welt! Warum kann man es den Mensch
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 21. Dez 2010, 15:30 
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:Sa 9. Okt 2010, 09:45
Beiträge:372
Zitat:

Soviel Leid auf der Welt! Warum kann man es den Menschen nicht ersparen?

Wie oft höre ich dass es zu viel Leid gibt, auf der Welt. Man ein Individuum das gerne erwachen möchte, bleibt an diesem Punkt hängen, weil jenes es nicht schafft, das Leid als sinnvolle Methode zum erwachen zu erkennen. Das Motto heißt „raus zoomen“ immer weiter raus-zoomen, so lange bis die Zusammenhänge ersichtlich werden.

Keiner Seele kann etwas erspart werden. Wir alle sind freiwillig hier. Es geht hierbei um den freien Willen und darum das sich jede Seele bewusst aussucht auf diese bi-polare Ebene, die wir die Welt, oder das Leben, nennen, zu re-inkarnieren. Niemand wird gezwungen hier zu re-inkarnieren. Das machen alle Seelen freiwillig. Und die Seele die freiwillig in einem Kinderkörper re-inkarniert, der jahrelang geschändet wird, ermordet und verbuddelt wird, macht dies mit voller Absicht, WEIL sie es erfahren möchte. Natürlich weiß ich wie unglaublich schwer das zu verstehen ist, wo wir doch alle so emotional sind und mitleidend sind. Ich persönlich finde es abscheulich und distanziere mich davon soweit das überhaupt geht. Aber dass es real ist, kann ich nicht leugnen, dementsprechend setze ich mich auch mit solchen heiklen Themen auseinander.

Es gibt ein Buch was genau dies perfekt erklärt, zwar für Kinder aber es ist auch bei Erwachsenen extrem beliebt und absolut genial geschrieben, einfach göttlich.

Als ich dies in die Hand bekam, wurde auch diese meine Intuition bestätigt.

Es heißt:
Ich bin das Licht!: Die kleine Seele spricht mit Gott. Eine Parabel für Kinder nach dem Buch 'Gespräche mit Gott' von Neale Donald Walsch

Dass dieses monströse Leid freiwillig angenommen worden sein soll, ist schwer zu akzeptieren, da wir alles bewerten wollen um uns in einer bi-polaren Welt, einigermaßen "Sicher" zu fühlen. Aber "sicher" fühlt man sich erst, wenn man sich selbst in seinem Herzen gefunden hat. Dann erkennt man dass der Wunsch "Sicher" zu sein, ein mangelndes Gottesbewusstsein bzw. mangelndes Schöpferbewusstsein ist.

Schauen wir erneut auf die Kinderschänder Szene. (Ich ging bewusst auf diese Szene ein, weil derjenige für den ich diesen Text schrieb, einen Freund hat, dem dies passierte und er dieses Beispiel für Leid erfahren aufbrachte. Aus diesem Grund bin ich explizit darauf eingegangen.)

Stell Dir mal vor ein Leben ist nichts anderes als ein Kinobesuch. Es ist eben ein Hightech Kino, wo man nicht nur sieht, sondern eben vollkommen rein-geladen wird und mit allen Sinnen den Film erlebt. Ähnlich wie bei Matrix der Raum der "das Konstrukt" genannt wird, wo Neo von Morpheus ausgebildet wird. Er denkt er ist "wirklich" da, aber er hat sich freiwillig ausgesucht das zu erleben um empfindet es als absolut Real.

Genau das ist das Leben auch. In dem Moment wo wir reingeladen werden (re-inkarnation) können wir uns erst mal nicht daran erinnern, das wir freiwillig da sind. Aber jeder Film ist so erstellt, das man alles erfahren kann, was man möchte. Die Grundhandlung des Filmes ist aber vorprogrammiert (Anfang, Ende, die großen Ereignisse etc.), aber eben teilweise änderbar.

So nun hast Du Dich dazu entschlossen in dem Film zu gehen, wo Du die Hauptrolle eines Kindes hast, das täglich zigmal geschändet wird. Keine Ahnung welcher Entschluss Dich dazu geführt hat, in diesen Film zu gehen und Dir das anzutun, aber Du hast Dich eben so entschieden und Du weißt ja es ist eben nur ein Film, der Deiner Seele nicht wahrhaftig was anhaben kann.

Würdest Du nun den Programmierer, der die Umgebung zur Verfügung stellt, als böse beurteilen?

Oder die anderen Seelen die sich dazu entschlossen haben, in Deinem Film die Täter zu spielen. Sind die böse? Weil sie für Dich diese Rollen erfüllen?

Würdest Du einen von denen etwas "ersparen" wollen, wo sie doch alle alles freiwillig machen?

Es ist absurd in so einer Szene jemanden etwas "ersparen" zu wollen, wo er es doch gerade aus diesem Grund macht, oder?

Jeder Film ist ein Gemeinschaftsprojekt. Es werden Rollen vergeben und die Seelen melden sich freiwillig um mitzuwirken. Genau das tat die Seele die Jesus Christus spielte. Sie wusste dass sie gefoltert, ans Kreuz genagelt, aufgespießt und getötet wird. Es war ihr egal, denn sie wusste ja wie der Film ausgeht.

Aus der Perspektive schaue ich. Sehe nun die Erde als reines Real-Life Kino an. Jeder entscheidet sich nun selbst was er erfahren möchte, nur das wir viel mehr mitwirken, bestimmen und erschöpfen können. Erkennen wir unser Potenzial in dem wir uns vom Bewerten lösen und mit unserem Bewusstsein aus der bi-polaren Ebene in die göttliche Ebene bewegen, erkennen wir eine Perfektion, eine Ausgeglichenheit, eine allumfassende Liebe die alles steuert und alles am Leben erhält, damit die Seelenkinder er-fahren können.

Das ist auch der Grund warum der Dalai Lama Frohsinn predigt. Er erzählt uns dass "Leid" der Schlüssel ist. In dem Moment wo der Einzelne erkannt hat, das es nichts "einzelnes" gibt, das alles was geschieht nur aus dem Zweck geschieht um aufwachen zu können und das jeder genau das erlebt was er erleben möchte um wach zu werden, können wir aufhören zu bewerten, beenden das Trennen außerhalb von uns und IN uns, dann werden wir wieder EINS mit allem.

Dann ist plötzlich alles Liebe. Dann gibt es kein positiv oder negativ mehr. Dann ist alles einfach göttliche Liebe und Toleranz. Und alles was auf der Erde geschieht ist SCHULE und FREIWILLIG und göttlich und dann braucht auch niemanden mehr etwas erspart zu bleiben, denn dann ist uns klar das alle das sind was sie sein wollten und alles perfekt ist, so wie es ist.

Aber aus der Bewertung zu gehen ist eben die Herausforderung und der Schlüssel zum höheren Bewusstsein. Damit fängt alles an. Der erste große Schritt.

Jeder der bereit ist sein Schöpferpotenzial anzunehmen, wird diese Hürde nehmen dürfen – oder eben nicht. Denn ALLES ist freiwillig.


Einen herzlichen Gruß,
Euer Marco

_________________
Bewusst-SEIN-Schule.de | Gedanken & neue Perspektiven
* Nichts glauben! -> Selbst prüfen!
* Vermehre das Bewusstsein auf der Erde, und Du vermehrst Dein Bewusstsein.
(Zitat von: Die Prophezeihung von Celestine)

---
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
(Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Style by web designer custom , optymalizacja seo pozycjonowanie stron pozycjonowanie
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de