Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht

Muster gelöst – Was passiert dann?
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 15:48 
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:Sa 9. Okt 2010, 09:45
Beiträge:377
MarcoCiroRullo hat geschrieben:
Muster gelöst – Was passiert dann?
Inspiriert durch Anni

MarcoCiroRullo hat geschrieben:
! Wenn Du Dir noch gar nicht bewusst bist, was ein Muster/ Blockade ist, wie sie wirkt und was sie mit Dir macht (bzw. Du selbst) dann ließ mal hier: Wie entstehen blockierende Muster? oder auch: 'Was sind Muster' (Blockaden) ?

Wenn Du ein Muster entdeckt hast und Dich damit auseinander gesetzt hast und es abschwächen bzw. lösen konntest, erreicht Dich viel mehr Energie als vorher. Ein Gefühl das sich wie eine Energiestärkung anfühlt. Es ist als würden wir plötzlich alles verstehen können und es durchflutet uns zeitweise ein extrem starkes Gefühl und eine göttliche Klarheit. So habe ich es jedenfalls sehr oft erlebt und so habe ich es einige Male von anderen geschildert bekommen.

Viele sind dann sehr euphorisch und fühlen sich erleuchtet. Tatsächlich führt dieser Zustand und die Euphorie dazu dass viele Seelen in die Einbildung verfallen, sie wären nun erleuchtet bzw. angekommen. Also am Ende ihres Weges. So stark ist das Gefühl bzw. kann es Ausdruck finden.

Tatsächlich war es aber gerade mal eine einzige Stufe. Nicht einmal eine neue Ebene.
Nur eine einzige Stufe einer Treppe zur nächsten Bewusst-SEIN Ebene.

Da wir in einer Bi-polaren Welt leben (so wie oben so auch unten), entsteht durch den Loslösungsprozess auf der einen Seite, gefühlt eben als Energiestärkung, auch ein gegenteiliger Ausdruck (meist nach ein paar Tagen) der Mattheit, Müdigkeit, Ernüchterung, Traurigkeit und Schlaffheit. Der Loslösungsprozess erzeugt also einen Spitzenwert nach oben, sowie nach unten.

Nach einer Ober-Kurve, kommt immer eine Unter-Kurve. Und auch andersherum.

Wenn Du Dich bei Deiner Seelenarbeit immer nur gut fühlen würdest, würdest Du vollkommen von Deinem Weg abkommen. Erst die beiden Gegensätze zu erfahren, ermöglicht es uns, uns erneut für die gesunde Mitte zu entscheiden. Das ist der Grund einer jeden Erfahrung, die wir uns selbst auferlegen.

Das intensive Hochgefühl dient als Belohnungsgefühl um uns weiter zu motivieren und zielstrebig voran zu schreiten.

Das ernüchternde Mattheitsgefühl zeigt uns die Summe aller weiteren Muster auf, die es noch gilt zu lösen. Sozusagen ein Statusbericht wie es in Summe noch aussieht.

Je mehr Muster wieder auflösen, desto mehr nehmen diese Beiden sich gegensätzlich ausdrückende Gefühlsebenen ab.

Der Sinn des Musterabbaues ist es Gefühle abzubauen. NICHT DIESE ZU IGNORIEREN! Sondern regelrecht abzubauen.

Für jedes abgebaute Muster das wir als negatives Gefühl interpretieren würden, baut sich auch ein aufbauendes Muster (positives Gefühl) ab, das sich ja nur als ausgleichende Gegenkraft dazu gebildet hatte und eingehende Energie zwar verstärkt, aber genau so verfälscht bzw. verändert. Wir täuschen uns also selbst, egal durch welches Gefühl das wir uns selbst auferlegen.

Von aufgelösten Muster zu aufgelösten Muster also, werden wir weniger Hochgefühle erfahren.

Weniger „Glück“, sowie weniger „Unglück“ um es mal mit den primitivsten Beurteilungen auszudrücken, Dir wir Menschen haben.

Wir nähern uns immer mehr, Schritt um Schritt, der goldenen Mitte.

Das ursprüngliche Gefühl einer jeden Seele ist die reine, neutrale, göttlich-platonische Liebe in sich und zu allen Seelen.

Alle anderen Gefühle sind Ausdruck von Mustern.

Wenn wir also immer mehr Muster abbauen, nähern wir uns immer mehr dieser ursprünglichen, reinen, neutralen, göttlich-platonischen Liebe.

Sie ist das Zentrum, die Mitte einer jeden Schöpferseele. Je länger wir uns darin aufhalten, desto mehr Schöpferpotenzial und Klarheit steht uns zur Verfügung.

Am Anfang des Weges sind wir weit weg von dieser göttlichen Mitte.

Je mehr wir unsere Muster lösen, desto öfters pendeln wir durch diesen Zustand der Mitte.

Es ist ein hin- und her pendeln, wo bei wir in der Mitte eines jeden Zykluses immer unsere Mitte durchqueren. Auf der einen Seite rein (positives Hochgefühl) auf der anderen Seite raus (negatives Hochgefühl).

Wenn man es bewertet, blockiert man den Prozess - sowie alle anderen Prozesse der Selbsterkenntnis.

Lasst es einfach schwingen. Gebt Euch dem heilenden Prozess hin.

Ich hab das immer so gemacht:
Wenn ich wieder ein Muster erfolgreich erkannt und gelöst habe, habe ich das Gefühl der Euphorie dafür genutzt nach draußen zu gehen. Unter Menschen. Als das begann war ich gerade mal 16 Jahre alt. Ich war so hyperaktiv und euphorisch das ich meine gleichaltrigen Bekannten völlig zugetextet habe. Ich wollte sie bekehren. Wo das hinführte, kann sich jeder von Euch sicherlich vorstellen, oder?

In meinem Ort, bei den gleichaltrigen Zeitgenossen wurde ich "Prophet" gerufen. Aber das sollte keine Auszeichnung sein.

Ich empfehle nur mit Menschen zu reden, wenn sie euch etwas fragen. Niemals von sich aus über solche heiklen Themen reden. Die meisten Seelen sind noch nicht bereit sich mit ihren tiefsten Tiefen auseinanderzusetzen und gehen dann schnell in die Selbstgeiselung und erfahren Angst.

Was zu Verurteilung und Distanzierung von seinem Gegenüber führt.

Ich empfehle immer nur kurze Andeutungen zu machen. Wenn euer Gegenüber dann nachfragt, gebe ich kurze Antworten. Fragt er dann erneut nach, sehe ich sein Interesse und gebe erneut eine kurze ergänzende Antwort. Meistens ist nach 2-3 mal Schluss.

Die Kapazität der Seele mir gegenüber ist erreicht. Nur selten fragen Seelen mehr als 4-5 mal nach. Wenn das passiert freue ich mich immer sehr, denn dann sehe ich das mein Gegenüber bereits ein breiteres Spektrum seiner Selbstliebe/ Schöpferkraft / Schöpferbewusst-sein erreicht hat und mir noch folgen kann. Ich wünsche mir sehr, mal eine Seele zu treffen, wo ich der jenige bin der irgendwann seine Kapazität erreicht hat.

Aber zurück zum Thema:
Ich habe soeben erläutert wie ich damals mit dem Zustand der Euphorie umgegangen bin. Ich habe diesen Energie-Boost nach außen getragen. Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden, solange ihr keine Türen eintretet. Lasst den anderen Seelen ihren Freiraum zu Euch zu kommen und Euch zu fragen. Bedrängt sie nicht mit euren Erkenntnissen und drängt ihnen Gespräche auf. Nutzt meine Erfahrungen um Euch das zu ersparen. Wenn ihr dennoch Lust habt dies auszuprobieren, dann macht Eure Erfahrung. Erfahrung zu machen und daraus zu lernen – ist der Sinn des Lebens.

Nun die gegensätzliche Energie:
Die Mattheit, Schlaffheit, Traurigkeit die meistens nach der Euphorischen Welle einsetzt um einen Status darüber zu geben, was nun an Mustern, in Summe, noch abzuarbeiten ist.

In dieser Phase empfehle ich Euch, Euch zurückzuziehen von den Menschen.

Nehmt Euch eine kleine Auszeit und macht es Euch ganz gemütlich. Weder Fernsehen schauen, noch anderweitig intensiv ablenken. Macht Euch schöne entspannende Musik an, lehnt euch zurück und ergebt euch den Freiraum zu träumen.

Ich habe über viele Jahre darauf zurück gegriffen Handy, Telefon und Türklingel abzuschalten. Damit mich nichts aus diesem wichtigen Zustand herausreißt.

Je intensiver, direkter, schneller man eintaucht, desto schneller taucht man auch wieder auf.


Lasst Euch in Euch selbst fallen. Taucht hinab in die Tiefen eurer Seele und schaut was eure Seele euch mitteilen möchte. Schaut was für Gedanken und Gefühle auftauchen. Hört Eurer Seelen einfach mal zu. Jeder Gedanke bzw. jedes Gefühl ist ein Hinweis. Wie ihr es zu deuten habt, habe ich euch bereits erklärt. Nutzt dieses Wissen um Euch selbst kennen zu lernen.

Die Phase kann Stunden lang sein, manchmal aber auch Tage oder Wochen. Es kommt eben darauf an wie sehr man sich hinein fallen lässt. Wie intensiv man es zulässt.

Stellt es euch wie eine Badewanne voller schmutzigem Wasser vor.

Wie lange wird es dauern, bis es abgelaufen ist?

Tatsächlich ist es doch davon abhängig, wie weit wir den Ablaufmechanismus aufdrehen.
Genau so kann man dies auch sehen.

Die meisten Menschen blockieren sich in diesem wichtigen Prozess, in dem sie ihn beurteilen.
Z.B. entscheiden sie sich dazu Angst davor zu haben und sich intensiv davon abzulenken.

Oder sie beurteilen das als Krankheit und lassen sich Medikamente, also Drogen wie Antidepressiva oder Beruhigungsmittel wie Valium geben.

Wenn man die Menschen dabei beobachtet wie sie sich davor scheuen sich selbst einem richtig tief in die Seele zu schauen, dann wird einer jeden Seele klar werden, das so ein Mensch, der sich dermaßen scheut sich selbst kennen zu lernen, also sich nicht kennt: Auch sehr große Angst vor allen anderen Menschen haben muss. Denn sie müssen ihm, weil er sich selbst ja nicht kennen will und kennt, auch sehr fremdartig und bedrohlich vorkommen. So eben, wie er sich selbst.

Tatsächlich ist dieses fremdartige und bedrohliche Gefühl das die Quelle für 99% aller Angstzustände ist, die reine Spiegelung von sich Selbst.

Wenn ihr Euch an meinen Rat haltet und Euch die Zeit und die Ruhe einräumt, Euch eine Auszeit nehmt und voller Bewusst-sein diese Tiefe in Euch mutig erforscht, dann werdet ihr erkennen das diese Angst, sich zu einem Licht verwandeln wird, welches Euch neue großartige (geistigen) Räume in eurem Bewusst-sein erleuchten wird und zum erforschen freigibt. Euer Bewusst-sein wird dadurch wachsen, sofern ihr es zulasst. Ich hoffe ich konnte ersichtlich machen, dass unsere dunklen Seiten und deren Prozesse genauso wichtig sind, wie unseren lichten Seiten und deren Prozesse.

Das funktioniert aber nur wenn man den Prozess abschließt.

Ansonsten bilden sich wieder neue Muster. Das wisst ihr ja mittlerweile. Wenn man so einen wichtigen Erkennungsprozess aus z.B. Angst oder mangelndem Mut abbricht, das man dann irgendwo ganz tief in sich drin einen Hebel auf: "Ich pack das nicht" umstellt.

Welcher ein neues Muster bildet oder ein bestehenden um ein Vielfaches verstärkt.
Mein Text:
Muster lösen
http://www.bewusst-sein-schule.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=109
erklärt dies detailliert.

Traut Euch! Ich habe solche Prozesse sehr oft durchlebt. Es gab Momente, da hatte ich solche Schmerzen dabei, das ich dachte ich sterbe.

Ich kann mich an 3 Situationen in den letzten ca. 10 Jahren erinnern, da hatte ich so starke Schmerzen als Tiefpunkt einer Musterlösung, meistens in meinem rechten Unterschenkel, das ich mich mit meiner Seele verbunden habe und dann mit Gott. Und dann hab ich nur noch zu ihm gesagt: "Gott, ich bin bereit. Ich gehe jetzt da durch, oder ich sterbe daran. Ich bin offen für alles. Ich lebe nur für den spirituellen Weg und für Deine / Unsere Welt im Sinne des göttlichen Kollektives".

Irgendwann bin ich dann in so eine Art Ohnmachts-Schlaf-Zustand gefallen und wurde durchflutet von heftigen luziden Träumen und Visionen. Am nächsten Morgen bin ich jeweils vollkommen Schmerzfrei erwacht und fühlte mich wie ein neuer Mensch. Ein neuer Tag auf einer neuen Ebene, mit einem neuem erweiterten Bewusst-sein in Klarheit und im göttlichen Vertrauen. Ohne Gefühle wie Euphorie oder Mattheit. Einfach in der Mitte, in meiner Liebe. Ihr werdet sicherlich auch einige Male brauchen, bis ihr das so hinbekommt. Aber der Vorgang an sich ist nicht beschränkt durch Anzahl von Übungen oder Zeitablaufvorgaben. Jeder braucht so lange wie er will. Wie er sich selbst dies freigibt es zu erfahren.

Wer wagt, der GEWINNT :mrgreen:


Einen liebevollen Herzengruß an Alle meine Geschwister,
Euer Marco

_________________
Bewusst-SEIN-Schule.de | Gedanken & neue Perspektiven
* Nichts glauben! -> Selbst prüfen!
* Vermehre das Bewusstsein auf der Erde, und Du vermehrst Dein Bewusstsein.
(Zitat von: Die Prophezeihung von Celestine)

---
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
(Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Style by web designer custom , optymalizacja seo pozycjonowanie stron pozycjonowanie
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de